Letzter Weg "Kündigung"

Moderator: Offi

Antworten
Christian1985
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 18:23

Letzter Weg "Kündigung"

Beitrag von Christian1985 » Mi 26. Nov 2014, 21:08

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Tauschpartner von BaWü nach Schleswig-Holstein. Da die Aussicht auf einen direkten Tausch nahezu unmöglich sind, wollte ich mal fragen, ob jemand Erfahrungen mit einer Kündigung und anschließenden Wiedereinstellung im neuen Bundesland gemacht hat. Was würde da auf mich zukommen, außer der einjährigen Sperre. Ist es wirklich so einfach, wie es sich anhört oder steckt da einiges mehr dahinter.
Ich bin wirklich am Überlegen, das in Erwägung zu ziehen, da ich unbedingt aus Baden-Württemberg weg möchte und mich in keinster Form mehr hier wohl fühle.

Ich würde mich über viele Antworten und Ratschläge freuen.

mrgoodlife86
Beiträge: 61
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 17:45

Re: Letzter Weg "Kündigung"

Beitrag von mrgoodlife86 » Do 27. Nov 2014, 13:51

Servus...

Also was das Thema "Kündigung" meine ich gelesen zu haben, dass du in einem anderen Bundesland später nicht mehr die Möglichkeit hast, in die gleiche Laufbahn ( bei dir ja mD) zurückzukehren. Du kannst lediglich in der nächsthöheren Laufbahn (sprich gD) als PKA anfangen.

Beste Grüße

Christian1985
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 18:23

Re: Letzter Weg "Kündigung"

Beitrag von Christian1985 » Fr 28. Nov 2014, 10:58

Hi,

ich habe das mal mit SH abgeklärt, also es ist grundsätzlich schon möglich, aber wie genau das ablaufen wird, konnte mir keiner sagen...
Es ist echt schade, dass es so kompliziert ablaufen muss mit einem Tauschpartner, warum gibt es nicht eine Art "Transfermarkt" um den einzelnen Kollegen, die aus familiärer oder sozialer Sicht nach Hause möchten. Warum kann man es nicht den Kollegen auch anders ermöglichen zu wechseln. Es wird immer wieder gesagt, wie wichtig die Polizei in Deutschland ist und man kümmert sich nicht um solche Fälle, das ist einfach nur traurig

mrgoodlife86
Beiträge: 61
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 17:45

Re: Letzter Weg "Kündigung"

Beitrag von mrgoodlife86 » Di 2. Dez 2014, 17:41

Da wird man dir dann sagen "selbstgewähltes Leid". Es hat sie damals niemand bei uns gezwungen sich zu bewerben. Von daher muss man jetzt erstmal probieren die Sache so zu nehmen wie sie ist, irgendwann wird sich schon was ergeben. Und bis dahin ist halt ganz viel Eigeninitiative gefragt. Ne Kollegin von mir hatte ihre Anzeige 3-4 Tage drin und da hat sich sofort jemand drauf gemeldet und der Tausch hat dann auch später geklappt..

Gruß

nwartner
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 20:12

Re: Letzter Weg "Kündigung"

Beitrag von nwartner » Mi 10. Dez 2014, 18:02

Hallo Christian,

Ich habe mich auch schon mit diesem Thema beschäftigt, denn mir geht's ebenso wie dir, nur dass ich aus Hessen nach Berlin möchte.

Du hast das 1 Jahr Sperre und musst dann nochmals eine ärztliche Untersuchung absolvieren. Dann wird geguckt, ob Bedarf (in dem gewünschten Bundesland) besteht und nicht jemand anderes befördert werden muss, sodass du dieses stelle haben kannst.

So hat man es mir erklärt.
Also nur weil man die Untersuchung bestanden hat, ist das keine Garantie dafür, dass man wieder eingestellt wird.

Lg Nancy

Antworten

Zurück zu „Tauschgesuche LaPo sonstige“